Das Landratsamt hat die Empfehlung ausgesprochen, dass alle Einpendler aus Frankreich, auch Angestellte in Unternehmen bis auf weiteres nicht nach Deutschland einreisen. Bedeutet das jetzt, dass niemand von diesen Personen kommen darf?

Das Landratsamt hat den Städten und Gemeinden des Ortenaukreises folgende Empfehlungen abgegeben:
Sie mögen ihren Unternehmen, Institutionen und sonstige Organisationen empfehlen, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die ihren Wohnsitz in Elsass haben, möglichst freizustellen. Hier sind generell Home-Office und Telearbeit denkbar. Bei systemrelevanten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind Einzelfallenscheidungen denkbar, wie zum Beispiel die Einrichtung eines kontaktarmen Arbeitsplatzes.
Wie in allen Fällen, ist es wichtig die Verhältnismäßigkeit im Blick zu behalten. Der Arbeitgeber muss selber entscheiden, ob der Mitarbeiter zum Arbeitsplatz kommen kann und soll oder ob nicht. Wenn die Mitarbeiter an den Arbeitsplatz kommen, sollten die Kontakte dort, z. B: durch separate Arbeitsplätze auf ein Minimum reduziert werden.
Mitarbeiter, die in pflegerischen Berufen arbeiten haben sich entsprechend der Hygienevorschriften an ihrem Arbeitsplatz zu schützen. Das soziale und öffentliche Leben darf durch die eingeleiteten Maßnahmen nicht über Gebühr getroffen werden.